Close

Über mich

Die Psychologin

In ihrem fünfjährigen Psychologiestudium an den Universitäten in Hildesheim und Bielefeld durfte Laura Depping sich fundiertes Grundlagenwissen aneignen, das ihr bei ihrer bisherigen Arbeit mit Menschen enorm geholfen hat. Doch ihr Master of Science als Psychologin ist lediglich ein Hilfsmittel, das sie nicht als ihr „Geheimrezept“ versteht. Es bietet lediglich eine gute Grundlage, auf die sie als Speakerin aufbaut.

Die Powerfrau

Ich denke wir sind uns einig, dass die Speaking-Branche immer noch eindeutig in Männerhand liegt. Das ist pauschal weder gut noch schlecht, weil es letztlich um Kompetenz geht und nicht um das Geschlecht. Dennoch hat auch Laura in ihrem Alltag schon oft gemerkt, dass Frauen andere Impulse geben können als Männer. Besonders, wenn die Mitarbeiter Ihres Unternehmens müde von den üblichen Schulungen sind, wird es Zeit für frischen Wind. Lassen Sie sich von einer Powerfrau inspirieren!

Der Profi

Einen Profi zeichnet aus, dass er immer zuverlässig spitzenmäßige Leistung erbringt. In diesem Bereich ist der Begriff „tagesformabhängig“ ein Fremdwort und das unterstreicht Laura Depping mit ihrer ganzen Persönlichkeit. Mit ihren Fachkenntnissen, ihrem Optimismus und ihrer ansteckenden Begeisterung versteht sie es, ihr Publikum mitzureißen und genau den Impuls zu setzen, der aktuell gebraucht wird.

„Lasst uns Geschichten schreiben, die wir später gern erzählen.“ (Julia Engelmann)

Ich bin Laura Depping, professionelle Speakerin, Autorin und Psychologin. Aktuell bin ich 26 Jahre alt und wohne seit September 2017 in Deutschlands wunderschöner Hauptstadt, in Berlin. Obwohl ich noch Neuberlinerin bin, fühle ich mich bereits angekommen. Diese Stadt macht es mir einfach leicht -vielleicht auch deshalb, weil ich mich mental bereits seit dem Frühling 2017 auf diese Veränderung vorbereitet und sie freudestrahlend mit offenen Armen begrüßt habe. Es ist unglaublich, welchen Schub mir diese Stadt und besonders ihre Menschen gibt! Noch bis August 2017 habe ich im wunderschönen, ländlichen Ostwestfalen-Lippe gewohnt. (Von 1.100 Einwohnern auf 3,5 Millionen.) Dort sind meine Wurzeln und obwohl ich seit meinem 17. Lebensjahr schon an viele tolle Orte umgezogen bin, zieht es mich doch immer wieder in die Heimat zurück; und sei es nur für ein Wochenende. Denn was auch immer dieser Region voller Bauernhöfe, Idylle und mit deutlich mehr Kühen als Menschen nachgesagt wird: Glauben Sie es!

Damit Sie mich schon im Vorfeld unserer ersten Begegnung etwas besser kennen lernen können, möchte ich Ihnen hier einen Auszug meiner persönlichen Geschichte erzählen. Seit meiner Kindheit ist es für mich völlig normal, die Eier aus dem Hühnerstall selbst aufzusammeln und auf dem Weg zur Schule mit dem Bus alle umliegenden Dörfer mit ihren weniger als 500 Einwohnern abzufahren. So kann eine Fahrt zur Schule ziemlich lang werden. In meinem Alltag in Berlin erlebe ich nun das genaue Gegenteil. Ich würde sagen: Die Mischung machts!

laura-ueber-mich-zugeschnitten

Kindheit und Jugend auf dem Bauernhof

Die ersten 17 Jahre meines Lebens bin ich auf einem dieser Bauernhöfe aufgewachsen, bei dem man sich jeden Samstagmittag mit der ganzen Großfamilie nebenan bei Oma zum Mittagessen trifft. Zugegeben: Wir treffen uns heute noch jeden Samstag mit der ganzen Großfamilie und ich liebe es. So kitschig, sorglos und frei dieses Bauernhof-Klischee klingt… so war es auch. Doch als Jugendlicher nimmt man das Szenario etwas anders wahr. Das Gymnasium, das ich bis zu meinem Abitur im Jahr 2010 besucht habe, war über eine Stunde Busfahrt entfernt und der Unterricht fing jeden Morgen um 7:30 Uhr an. In dieser Region voller Felder und Wälder gibt es nur wenige Dinge, die abenteuerlustige Jugendliche begeistern.

Ich bin sehr dankbar, dass ich in dieser friedlichen Gegend aufgewachsen bin, weil das meinen Optimismus definitiv mit geprägt hat.

Mein Leben auf dem Bauernhof hat meine pragmatische und lösungsorientierte Denkweise geprägt. Ein Problem gilt es zu lösen statt darüber zu lamentieren. Sollten Sie jedoch nicht in einem Ort mit 350 Einwohnern aufgewachsen sein, in dem andere Menschen Urlaub machen und ihrem Alltag entfliehen, stehen Ihre Chancen auf ein optimistisches, glückliches Leben trotzdem ziemlich gut. Durch den Auszug aus meinem Elternhaus kurz vor meinem 18. Geburtstag bin ich schnell selbstständig und erwachsen geworden. Meine erste Wohnung teilte ich mir mit meiner damaligen Jugendliebe, meinem heutigen Ehemann.

Ja, auf dem Land heiratet man noch seine Jugendliebe in der Kirche im Nachbarort.

Dass mir mein Leben in diesem abgeschiedenen Ort zu langweilig wurde, können Sie sich sicher gut vorstellen. Große Visionen brauchen Platz und so beschloss ich nach ihrem Abitur, dass ich mehr von der Welt sehen wollte und buchte -relativ spontan- einen Flug nach Australien. Ohne Rückflug, auf unbestimmte Zeit. Wenn man die Einwohnerzahl meines Heimatdorfes mit der Einwohnerzahl von Sydney vergleicht, fällt schnell auf, dass ich Extreme liebe.

Ansonsten hatte ich, aus heutiger Sicht, zu diesem Zeitpunkt keinen ausgereiften Plan für mein Leben.

Ich wusste nur, dass ich nicht in meiner Heimat bleiben konnte und etwas aus meinem Leben machen wollte, das mir selbst gefällt und das anderen Menschen einen Mehrwert schafft.

Das Landei auf Weltreise

Wie mein neunmonatiges Leben in Australien, diverse Reisen durch Europa und Asien aus dem kleinen Landei eine weltoffene, neugierige und mitreißende Speakerin gemacht haben, erzähle ich in meinen Public Speakings unter dem Motto „SHINE BRIGHT – Wie Optimismus dich von innen strahlen lässt“.

Um mich selbst, meine Familie und auch Freunde zu beruhigen, habe ich mich nach meinem Leben in Australien im Winter 2011 an der Uni in Hildesheim für Psychologie eingeschrieben.

In ländlichen Regionen ist es eher üblich, sich direkt nach der Schule für einen Beruf zu entscheiden. Da ich mittlerweile eine der wenigen „Ausreißer“ war, die für ihr Leben noch keine Richtung hatten, waren nun alle froh, die vom Reisefieber gepackte Optimistin im Studium zu wissen. Für Psychologie mit den Schwerpunkten der Erwachsenenpsychologie im klinischen Sektor sowie pädagogische Psychologie habe ich mich deshalb entschieden, weil die Geschichten von Menschen mich schon immer interessiert haben. Denn ich bin der festen Überzeugung, dass wir unsere Lebensgeschichten nicht nur für uns selbst erleben, sondern um anderen Menschen damit helfen zu können. Diese Botschaft sende ich so weit es geht in die Welt und möchte Menschen in meinen Vorträgen sowie durch mein zweites Buch („Ich verstehe dich – 10 Gründe deine Lebensgeschichte zu teilen“) dazu ermutigen, die Bedeutung ihrer eigenen Geschichte andere Menschen zu erkennen. Das, was uns widerfährt, ist meist nicht nur für uns, sondern kann tatsächlich eine Botschaft für jemand anderen sein. Aber viel zu oft verstecken wir diese Botschaft, meist aus Angst. Warum Menschen sich so verhalten, wie sie es tun, hat mich schon immer interessiert. Für den zweiten Teil meines Studiums, den Master in Bielefeld, bin ich erneut umgezogen. Nicht allein die häufigen örtlichen Wechsel haben dazu geführt, dass ich Veränderungen begrüße und sie zu schätzen weiß. Wie ich mit Veränderungen umgehe und es schaffe, diese jedes Mal wieder als Chance zu sehen, führe ich in meinen Impulsvorträgen aus.

Die Speakerin, Autorin und Psychologin

Im Spätsommer 2016 habe ich als Psychologin mit dem Master in Psychologie mein Studium erfolgreich beendet und mich anschließend direkt selbstständig gemacht. Seit dem Beginn meiner Selbständigkeit, die nun ein Jahr zurückliegt, hat sich in meinem Leben so viel verändert wie noch in keinem Jahr zuvor. Und ich bin jeden Tag dankbar dafür. Die Veränderungen begannen im Juni 2016 mit unserer Hochzeit. Mein Mann und ich haben uns nach neun gemeinsamen Jahren das Ja-Wort gegeben und eine absolute Traumhochzeit gefeiert. Ja, es klingt kitschig, aber das war definitiv der bisher schönste Tag meines Lebens. Im Anschluss daran begann ich meine Selbständigkeit mit einem ganz besonderen Herzensprojekt: meinem ersten eigenen Buch. Es heißt „Wie Optimismus alles möglich macht – 10 Schlüssel zu deinen neuen Gewohnheiten“. Mittlerweile wurde es von so vielen Menschen mit Begeisterung gelesen, dass schon häufig „Nachschub“ verlangt wurde. Aus diesem Grund wurde genau ein Jahr später mein zweites Buch veröffentlicht: „Ich verstehe dich – 10 Gründe deine Lebensgeschichte zu teilen“. In der Zwischenzeit lag mein Hauptaugenmerk auf der Tätigkeit, die mich am meisten bewegt, dem Speaking. Ein Jahr lang habe ich jede Woche zwei YouTube-Videos hochgeladen, um sprechen zu üben und meine Botschaften gleichzeitig bereits nach außen zu tragen. Die Regelmäßigkeit meiner YouTube-Videos (Channel: Laura Depping) habe ich kürzlich eingestellt, weil mein Hauptaugenmerk auf Firmenvorträgen und öffentlichen Vorträgen liegt. Selbstverständlich teile ich weiterhin kostenlosen Content, hauptsächlich auf Instagram und in Facebook-Livestreams (@speakerlauradepping), bei denen ich direkt mit der Community interagieren kann. Bereits seit Beginn des Jahres 2017 halte ich öffentliche Vorträge und kann es oft selbst gar nicht glauben, wie schnell sich das entwickelt hat: In diesem Jahr habe ich meine erste eigene Vortragsreihe „SHINE BRIGHT – Wie Optimismus dich von innen strahlen lässt“ gemacht, durfte auf Gesundheitsmessen und zahlreichen Veranstaltungen sprechen.

Mein persönliches Highlight war Mitte September ein öffentliches Event in der Nähe von Würzburg: An diesem Abend durfte ich vor 800 Menschen sprechen!

Die erwartete Nervosität bekam durch meine riesige Dankbarkeit und Demut keinen Raum und dieser Abend mit all dem berührenden Feedback bleibt unvergesslich für mich. Seit Anfang 2017 begleitet mich mein Mentor Steffen Kirchner, der in dieser Branche längst etabliert und sehr erfolgreich ist. Ich bin dankbar, ganz persönlich von erfahrenen Sprechern und Unternehmern wie ihm lernen und sie in meinem Bekanntenkreis wissen zu dürfen.

Durch meine Selbständigkeit reise ich regelmäßig quer durch Deutschland, von München über Würzburg bis nach Hamburg und selbstverständlich Berlin. Ich würde mich riesig freuen, Sie schon bald persönlich kennenzulernen! Bis dahin darf ich das Leben meiner Träume leben und weiß: Das ist erst der Anfang! Als Resümee meines bisherigen Lebens würde ich sagen:
„Als Erste in meiner Familie, die studiert hat, fühle ich mich also nun ein bisschen schlauer als zuvor. Doch ich habe schnell gemerkt, dass ich damit noch längst nicht an meinem Ziel angekommen bin. Meine Reise hat gerade erst begonnen. Mit dem Leben, das ich mir selbst erschaffe, möchte ich anderen Menschen Mut machen, ein optimistisches, glückliches und freies Leben zu führen. Ich möchte ihnen helfen, sich selbst zu vertrauen und endlich ihr volles Potenzial zu entfalten. Wenn ein Bauernhofkind wie ich es schaffen kann die Welt zu erobern, dann kannst du das auch!“

Steffen Kirchner, Redner | Autor | Persönlichkeitstrainer

“Laura Depping besitzt die Gabe, Menschen mit ihren Worten und ihrer Ausstrahlung zu begeistern. So etwas kann man nicht lernen. Ihr zuzuhören ist für mich ein Genuss. Ihre Vorträge sind voll faszinierender Impulse und spannender Gedanken. Laura ist ein neuer weiblicher Stern am Rednerhimmel und aktuell mit Sicherheit einer der Geheimtipps der Branche!”

Sebastian Blume, Internationaler Starfotograf

„An Laura hat mich bei unserem ersten Treffen direkt ihre positive Ausstrahlung fasziniert. Ihr Optimismus strahlt wirklich nach außen. Ich freue mich, dass sie mit ihrer aufgeschlossenen Art und ihrem fundierten Fachwissen nun auch frischen Wind in Unternehmen bringen wird. Erfrischend ehrlich, fundiert und packend!“

Ricardo Rossa, Teamlead Customer Service & Online Communication FlixBus

„Laura tritt immer wieder in mein Leben – wie ein Bumerang. Wenn ich das Gefühl habe, dass ich ausgelaugt bin, dann bedarf es lediglich ein paar ihrer Worte und ich schöpfe neue Kraft. Sie ist die Stellschraube, die alles verändern kann. Das Detail, das dafür sorgt, dass der Himmel leuchtet und die Luft nach Zuckerwatte schmeckt. Laura ist mehr als eine Freundin – sie ist meine Trainerin und wechselt negative Gedanken einfach aus. Oft habe ich das Gefühl, dass sie ein Geschenk eines anderen Sterns ist, um uns zu zeigen, dass diese Welt noch nicht verloren ist.“